PALIS ADVISORY GMBH, BERLIN 
 

IIIIIIII…WALLToWALL…IIIIIIIIIIIIIIIIIIII  2019 

Das Kunstprojekt „Wall to Wall“ zeigt  dreißig Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer  noch einmal eindrucksvoll die Macht der Mauern. Im Kern stand die Installation „Checkpoint Carlos“ der texanischen Künstlerin Doerte Weber. Weber schuf die mehr als 5 m hohe und 7 m lange Mauer als Beitrag zur politischen Diskussion über die Grenze zwischen Mexiko und den USA. 

Zu sehen war die Installation vom 16. bis 18. Juni 2019  in Berlin im Rahmen des Festivals "48 Stunden Neukölln". 


 

© Doerte Weber



Das diesjährige Thema des Kunstfestivals 48 Stunden Neukölln war Futur III - eine Besonderheit der deutschen Grammatik, die mit dem Gedanken spielt, wie die Zukunft gewesen sein wird, wenn sie bereits vergangen ist. Eine mutige und fordernde Übung, die der Beitrag der Palis Advisory aufgriff.

„1989, im Jahr des Mauerfalls und der Öffnung des Eisernen Vorhangs hätte der Futur III für unsere Jahre das nicht vorhergesehen - dass an so vielen Orten neue Zäune entstehen und Grenzschranken errichtet werden. Gegen diese neue Zeichen der Teilung knüpfen wir mit den Webarbeiten von Doerte Weber an. Im Jahre 2019 bedeutet Futur III, dass wir Wege aufzeigen wollen, die wachsenden  Mauern in der Zukunft mit Durchlässigkeit zu gestalten.“


Die Exponate wurden zuvor am Grenzstreifen zwischen Texas und Mexiko gezeigt. In Zusammenarbeit mit dem National Butterfly Center hatte Weber eine Mauer aus gewebten Plastikpanelen installiert. Ein klares Statement zur Diskussion um die Mauer an dieser Grenze. Und ein Fingerzeig auf eine politische Entwicklung rund um Migration und Abschottung, die an vielen Orten der Welt aktuell ist. 

Und um ein Zeichen zu setzen, dass Mauern sich öffnen lassen, hat  Doerte Weber am Sonntag, Teile der Mauer in Stücke geschnitten und verteilt. 

 

Haben Sie das Festival verpasst? 2020 zeigen wir Wall to Wall in Dänemark im Rahmen des Trekantomradets Festival zum 100-jährigen Jubiläum der deutsch-dänischen Grenze.  

Mehr dazu in Kürze... 

 

Über die Künstlerin 

© Doerte Weber

WALLToWALL  zeigt  Exponate der texanischen Textilkünstlerin Doerte Weber  (https://doerteweber.com/). Weber lebt und arbeitet in San Antonio, Texas. Mit ihren ausdrucksstarken Webarbeiten widersetzt sie sich dem Trend zur Abschottung und betont die Werte von Gemeinschaft und Nachbarschaft. Die Vielfalt ihrer Arbeiten ist in den Vereinigten Staaten geschätzt. Sie vereinen die europäische Tradition des Webens mit der aktuellen politischen Diskussion in den USA. 


Als  Material für ihre Werke  verwendet sie farbige Plastikfolien, die ursprünglich mal Zeitungshüllen waren. Sie werden von Menschen aus ihrer Nachbarschaft gesammelt und der Künstlerin als Rohstoff zur Verfügung gestellt. Die daraus gewebten Kunstwerke verbinden die Sammler und die Kunstbetrachter zu einer Gemeinschaft, die sich abseits der Installationen nicht kennt. Raumfüllend, bunt, ausdrucksstark - mit ihrer Webkunst schafft Doerte Weber wider den Zeitgeist beeindruckende Installationen, die Zusammenarbeit und Gemeinschaft ausdrücken.